Urlaub, Reisen und Städtetripps... Tipps für das Urlaubsland, Städtereisen und den passenden Lifestyle dazu
Anzeige

Im Review: Becker professional.5 LMU – Premium #BeckerNavi für Vielfahrer im Test

0

Man ist viel unterwegs, ob auf Reisen, mit der Fahrt in den Winterurlaub oder auch eben im beruflichen Alltag. Die Kilometer, die man für die Fahrten zurücklegt sind dabei ebenso zahlreich, wie die sich summierende Liste der Autobahnen und Abzweigungen umfangreich wäre. Wer sich zutraut, diese Abfahrten, Autobahnen, Bundestraßen und allgemeinen Wegführungen zu merken, verdient Respekt, wir hingegen greifen eher zu einem Navigationsgerät, dem wir zwar nicht blind vertrauen, dass uns jedoch Verkehrsmeldungen und diverse Routen nach vorgegebenen Parameter vorschlägt.

Gut jeweils 50 000 Kilometer haben wir in den vergangenen Jahren mit Navigon, TomTom bzw. Garmin zurückgelegt, nun haben wir uns mit einem Navigationsgerät der Marke Becker auf die Straßen in Nordrhein-Westfalen, Hessens und Bayerns begeben und dabei nun auch schon wieder binnen kurzer Zeit ein paar Tausend Kilometer gefahren.

Mit dem Becker professional.5 LMU nutzen wir nun eine Premium-Navigation für Vielfahrer. Gut sichtbar ist dieses „Premium“ schon an der Optik des GPS-Gerät, denn wo man sonst schnödes Kunststoff vorfindet oder auch nur ein klassisches Touchscreen-Display erwartet, überrascht Becker mit einem kapazitives 5″ (12,7 cm) Echtglasdisplay und einem hochwertigen und stabilen Metallgehäuse.

Becker professional.5 LMU

Becker professional.5 LMU im Praxistest 002

1. Eindruck & 1. Betriebnahme

Scheut man nicht den Vergleich zu anderen Geräten, so ist das Becker rein vom 1. Eindruck in vielen Punkten eher Licht, als Schatten. Auf dem ersten Blick mag man sich in vielen Wünschen bestätigt sehen, wenn man diese nun in die Tat umgesetzt sieht. Das ohnehin recht intuitive Bedienungsmenü besitzt mit dem „Zurück-„Knopf (Becker EasyBack) als Hardwaretaste eine sinnvolle Ergänzung. Ebenso gelungen wirkt das neue Becker MagClick Aktivhaltersystem. Hierbei muss man nun nicht mehr viel herumzupfen oder eben verdeckte Hebel hinter dem Gerät drücken, sondern hat das Gerät binnen eines Handgriffs in der Hand und spielend einfach auch an der Halterung. Im Kabel selber sieht man auch gut den TMC Empfänger.

Vor der 1. Betriebnahme sollte man auch hier, wie bei jedem anderen elektronischen Gerät, die Updates herunterladen und nach einer neuen Firmware suchen. Hierbei muss man die Content Manager Software herunterladen, installieren und sich ein Beutzerprofil anlegen. Letzteres sollte man nicht vor sich herschieben, da man sich innerhalb der ersten 30 Tage nach Erstinbetriebnahme des Gerätes über den Becker Content Manager registrieren sollte, um  die lebenslangen Kartenupdates zu aktivieren. Ein weiteres kostenlose Feature sind die Becker Link2Live Pro Dienste, die ebenfalls erst noch als Produkt im Content Manager ausgewählt und nach dem entgeltfreien Einkauf freigeschaltet werden.

Das Smartphone ist auch hier beim Becker Navigationsgerät von großer Bedeutung und zugleich etwas, dass mit dem Becker professional.5 LMU sinnvoll ergänzt wird. Via Bluetooth, aber auch via Wireless LAN Verbindung lässt sich das Smartphone ruckzuck verbinden und als Profil abspeichern. Sobald man nun beim Smartphone im Auto zukünftig Bluetooth einschaltet, ist das Navigationsgerät binnen Sekunden direkt mit dem Telefon verbunden und bezieht während der Autofahrt nützliche (Verkehrs-)Informationen in Echtzeit. Ebenso lassen sich auch POIs suchen und natürlich die interessanteste Option ist die Bluetooth® Freisprecheinrichtung.

Während der Fahrt

Die Fahrt mit dem Becker professional.5 LMU gestaltet sich sehr komfortabel. Ein Wunschziel kann neben der herkömmlichen Eingabe über Touchscreen auch via Becker OneShot Sprachsteuerung eingegeben werden. Die gewünschte Adresse wird hierbei in einem Satz angesagt und die Routenberechnung wird durch das Becker Navigationsgerät prompt gestartet. Ähnlich dem IQ.Routes von TomTom gibt es auch bei Becker ein vergleichbares Feature namens Zeitabhängige Routenführung. Anhand historischer Erfahrungswerte berechnet das Navigationsgerät die optimale Wegführung. Interessant ist dabei aber auch, wie das Navigationsgerät auf Abweichungen reagiert. Der Becker SituationScan reagiert prompt, wenn sich das Auto anders als erwartet verhält. Im plötzlichen Stau meldet sich der Umfahrungsassistent, bei einer außerplanmässigen Abfahrt von der Autobahn der Ausfahrtassistent. In unmittelbarer Nähe zum Fahrtziel meldet sich der Parkassistent mit Parkplätze in der Umgebung.

Erfrischend sind die Ansichten in der 3D Geländeansicht inkl. 3D Sehenswürdigkeiten. Bereits in Städten wie Bonn sieht man z.B. markante Gebäude in 3D Optik auf dem Display. Wer sich zu den Sehenswürdigkeiten informieren mag, der findet auf dem Gerät bereits eine vorinstallierte Ausgabe des MARCO POLO Travel Guide. Gut gelungen wirkt der Fahrspurassistent mit 3D Kreuzungsansicht, der neben den optimalen Fahrspuren auch eine wirklichkeitsgetreue Darstellung von Richtungswegweisern auf Hauptverkehrsstrassen präsentiert. Die für einen wesentlichen Schilder sind dabei kräftig in den Farben, die für einen eher unbedeutenden Schilder deutlich blasser. Ein ebenso interessantes und von uns gern genutztes Feature sind die Fahrerwarnungen, bei denendie wichtigsten Warn-, Verbots- und Hinweisschilder auf dem Display eingeblendet werden. Die jeweils erlaubte Höchstgeschwindigkeit lässt sich durch den Tempowarner grafisch einblenden und sich ebenso auch akustisch bei Überschreitung melden lassen.

Becker Navigation im Praxistest

Wie bei jedem Test gibt es auch hier beim Becker professional.5 LMU Licht und auch Schatten zu entdecken. Sicherlich nur Momentaufnahmen und situationsbedingte Erscheinungen, aber im Test verließ dem Navigationsgerät schon mal das Selbstvertrauen in die eigene Route und so war man auf der B9 in Bonn statt im Tunnel, sondern auf einmal laut Navi neben der eigentlichen Wegführung. An sich nicht tragisch, gäb es nicht zumindest dort auch die Vorsicht bei Weggabelung und Abfahrten im Tunnelbereich, denen man zum Teil folgen sollte. Ein klassisches Problem bei Navigationsgeräten, jedoch wäre hier vielleicht von Seiten des Geräts die Logik richtig gewesen, dass man dem einzigen Wegverlauf vor der letzten GPS Messung hätte folgen müssen und eben nicht eine neue Route berechnen sollte. In diesem Fall hätte das GPS Gerät Fehlmessungen ignoriert und den ursprünglichen Wegverlauf auf im Tunnel korrekt angezeigt.

Trotz des HQ TMC® Verkehrsfunkempfänger und den Becker Link2Live Pro Dienste konnte man den ein oder anderen Stau im Ruhrgebiet und Rheinland nicht vermeiden. Auf der A1 stand man so bereits gute 10 Minuten vor einer Baustelle im Stau, ehe das Navigationsgerät uns diesen auch im Test gemeldet hat. Positiv ist dabei jedoch der Becker SituationScan gewesen, der direkt bei Staubeginn uns mit alternativen Routen begrüßt hat.

Sehr positiv fällt aber auch die Routenführung in der Stadt auf, bei der nun die Straßennamen jeder Querstraße angezeigt werden. Statt reiner Straßensymbole bekommt man hierbei nun in der Tat eine sehr gute Straßennavigation geboten. Wünschenswert wäre jedoch, dass man auch hier standardmässig die vielen POIs der anderen Anbieter ebenfalls angezeigt bekommt. Desöfteren fuhr man an markanten Shops oder Banken vorbei, ohne dass man diese auf dem Display angezeigt bekam. Es bleibt spannend, was sich Becker beim POI Package einfallen ließ, dass man sich ebenfalls optional zum Blitzwarner im Shop bestellen kann.

Fazit

Wir würden das Becker professional.5 LMU weiterempfehlen, denn auch wenn nicht jeder Stau direkt gemeldet wurde, überzeugt uns das Gerät mit seiner guten Bedienung und vielen nützlichen Features.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Leicht bedienbar & voll von Features

8.4 Empfehlenswert

Leicht bedienbar und voll von Funktionen, so präsentiert sich das Becker professional.5 LMU. Es wirkt im Test leichter in seinem Handling. Bereits das Becker MagClick Aktivhaltersystem ist ein Komfortgewinn vor der eigentlichen Fahrt. Auch wenn nicht jeder Stau direkt gemeldet wurde, so präsentiert sich das Navigationsgerät vorallem durch sein Becker SituationScan als Empfehlung für Vielfahrer.

  • 1. Eindruck 9
  • Bedienbarkeit 9
  • Stauwarner 6
  • GPS-Empfang 8
  • Funktionen 10
Share.

About Author

Im Reisemagazin berichtet die Redaktion auf StadtReisenOutdoor über die Schwerpunktthemen Urlaubsziele, Reisetipps und natürlich auch passend dazu über die Reiseartikel, die den Flug oder Fahrt so angenehm wie möglich erscheinen lassen. Auf Reisen erlebt man immer wieder neue Einflüsse im Mode & Lifestylebereich, so dass auch dieser Bereich bei uns im Magazin angeschnitten wird.

Leave A Reply

Teil des Outdoormagazine Netzwerk | Schwesterseite vom Wandermagazin