Urlaub, Reisen und Städtetripps... Tipps für das Urlaubsland, Städtereisen und den passenden Lifestyle dazu
Anzeige

Berlin – Zwischen Geschichte, Kultur und Currywurst

3

Berlin ist seit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. In den Jahren 1999 und 2000 nahm die deutsche Bundesregierung ihre Arbeit im neu gestalteten und sanierten Reichstagsgebäude auf. Ein Besuch des Regierungssitzes sollte zum Pflichtprogramm eines jeden Berlin-Touristen gehören. Von der (Glas)Kuppel des Reichstags aus hat man einen lohnenswerten über Berlin, die Besichtigung des Plenarsaals ist nur nach Voranmeldung möglich.

Nicht weit vom Reichstagsgebäude entfernt befindet sich das Brandenburger Tor mit dem Pariser Platz. Zur Fußball-WM 2006 konnte man den Bereich zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule erstmals im Ausnahmezustand als Fanmeile erleben. Nicht weniger beeindruckend war der Autokorso entlang des Kurfürstendamms (auch bekannt als Ku’damm), Hauptverkehrs- und Einkaufsstraße zugleich und eine der bekanntesten Straßen weltweit.

Ein umfassendes Bild von Berlin zu bekommen in nur wenigen Tagen ist schier unmöglich. Zu vielfältig ist das Angebot an Museen (120 an der Zahl), Kultur und Gedenkstätten.

Als Weltkulturerbe bekannt ist die Museumsinsel mit dem Alten Museum und dem Pergamonmuseum. Das Pergamonmuseum musste aufgrund von Bauschäden noch vor dem 1. Weltkrieg abgerissen und neu gebaut werden, das Alte Museum brannte im 2. Weltkrieg aus.

Sehr viele Museen und Gedenkstätten erinnern an die deutsche Geschichte; der Schwerpunkt liegt selbstverständlich auf dem Nationalsozialismus. Besonders hervorzuheben sind hier das Jüdische Museum, das Holocaust-Mahnmal, die Ausstellung Topographie des Terrors und die Gedenkstätte Plötzensee, ein ehemaliges Strafgefängnis. Besonders hervorzuheben ist auch die Gedenkstätte Berliner Mauer entlang der Bernauer Straße.

Hier befinden sich noch Reste der im August 1961 erbauten Berliner Mauer. Auf der einen Seite der Bernauer Straße betritt man den ehemaligen Grenzstreifen, der aufgrund der zahlreichen Fluchtopfer auch Todesstreifen genannt wird, auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet man sich im ehemaligen Westen.

Natürlich muss und sollte sich ein Berlin-Aufenthalt nicht nur mit der politischen Geschichte Deutschlands beschäftigen. Je nach Interessens- und Wetterlage sind zu empfehlen ein Ausflug zum Wannsee mit Schiffsfahrt, ein Besuch des an der Spree gelegenen Charlottenburger Schlosses oder des Berliner Zoos, der für seine Artenvielfalt berühmt ist.

Wie auch immer man die Zeit in Berlin verbringen möchte, der Verzehr einer Currywurst ist für Nicht-Vegetarier ein Muss. Kultstatus erreicht hat die Imbissbude Curry 36 in Berlin Kreuzberg, das der ein oder andere aus dem Film Herr Lehmann nach dem gleichnamigen Roman von Sven Regener kennen könnte.

Share.

About Author

Im Reisemagazin berichtet die Redaktion auf StadtReisenOutdoor über die Schwerpunktthemen Urlaubsziele, Reisetipps und natürlich auch passend dazu über die Reiseartikel, die den Flug oder Fahrt so angenehm wie möglich erscheinen lassen. Auf Reisen erlebt man immer wieder neue Einflüsse im Mode & Lifestylebereich, so dass auch dieser Bereich bei uns im Magazin angeschnitten wird.

3 Kommentare

  1. Pingback: VAUDE unterzeichnet Deutschen Nachhaltigkeitskodex | News & Berichte im Outdoor-Netzwerk von den OutdoorBlogNews

Leave A Reply

Teil des Outdoormagazine Netzwerk | Schwesterseite vom Wandermagazin